, Sabrina Rohrer

Damen F3: SG Ruswil Wolhusen - TV Sarnen 36:19 (18:08)

Zu viele Ballverluste im Angriff

Wir trafen uns um 18:10 Uhr in Sarnen, um an unseren letzten Auswärtsmatch in der Vorrunde zu fahren. Die Erwartungen waren hoch, da Ruswil nur ein Platz vor uns stand. Im Gegensatz zu der Freude, merkte man aber auch bei allen Spielerinnen an, dass es spät am Sonntagabend ist und man schon in Gedanken ganz woanders war. Dennoch versuchte man die Gedanken auf das Spiel zu lenken und unsere Leistung der letzten drei Spielen wieder auf das Feld zu bringen.

Wir starteten motiviert ins Spiel, aber im Angriff gelang es uns nicht schöne Abschlüsse zu machen, im Gegenteil, wir gaben viele Bälle den Gegnerinnen ab und so gabes viele Gegenstösse und daraus folgten viele Gegentore. Das führte zum Pausenresultat von 18:8. wir sprachen uns gute Worte zu und waren der Meinung zusammenreissen und dann können wir das wieder aufholen. Die ersten 10 Minuten liefen dann ganz gut und wir konnten den Punktestand etwas verbessern und die Gegnerinnen etwas stoppen mit der 6:0 Verteidigung. Danach liess die Konzentration nach und wir verloren das Resultat aus den Augen. So stand es am Schluss 36:19 für Ruswil.

Das ist wohl ein Spiel zum vergessen, aber wir fokussieren uns nun auf den Tabellenleader Sursee gegen die wir am Samstag, 03.12.2022 spielen, dann aber im Heimspielmodus in der Dorfhalle Sarnen!

Für den TV Sarnen spielten:
Rohrer S. (Tor), Dillier (2), Eichenberger, De Col E., De Col O. (2), Renggli (6), Ettlin (3), Abächerli, Rohrer M., Turgay Mena (1), Turgay Meret (4), Della Torre (1), Gisler (Trainer)

Liveticker