, Christian Imfeld

Herren M3: SG Handball Seetal - TV Sarnen 27:27 (10:13)

Sonntägliche Punkteteilung

Am Sonntagabend um 18:00 Uhr stand für unsere Herren das Auswärtsspiel bei der SG Handball Seetal in Rothenburg an. Nach der siegreichen Partie gegen das Spitzenteam Borba Luzern avisierten die Sarner gegen den Aufsteiger die nächsten 2 Punkte.

Beide Teams starteten konzentriert in die Partie und erzielten ihre Tore. Dank einigen Paraden der beiden Torhüter Fahrni und Gugerli konnten sich die Obwaldner einen kleinen Vorsprung von 2-3 Toren erspielen. Vor der Pause waren die Möglichkeiten um die Führung auszubauen gleich mehrfach vorhanden, man scheiterte jedoch entweder am eigenen Unvermögen oder am Seetaler Torwart. So wurden die Seiten mit der aus Sarner Sicht zu geringen Differenz von 3 Toren gewechselt.

Die 2. Hälfte startete mit dem ersten Tor bei den Aktiven von unserem U17 Junior Norwin Gielchen. Der Vorsprung konnte schnell auf 5 Tore ausgebaut werden, dann aber konnte, durch eine Strafe gegen die Sarner und die dadurch entstandene Ideenlosigkeit, die SG Seetal wieder Fuss fassen, das Spiel ausgleichen und nach 42 Minuten sogar zum ersten Mal in dieser Partie die Führung übernehmen. Es entwickelte sich ein Kopf an Kopf rennen, bei welchem die Obwaldner bei einem 2 Tore Rückstand 5 Minuten vor Spielende mit dem Rücken zur Wand standen. Doch die Mentalität stimmte und das Spiel wurde noch einmal gedreht und trotz unnötiger technischer Fehler wurde der Rückstand innert 3 Minuten, dank den hervorragenden Trefferquoten unserer Flügelspieler, in einen Vorsprung von einer Länge gedreht. Seetal glich noch einmal aus, doch die Sarner hatten den Ball 30 Sekunden vor Schluss und somit den vermeintlich letzten Angriff. Doch wieder war es ein Technischer Fehler welcher es den Seetalern ermöglichte den Ball zu gewinnen und den Angriff auf den Sieg zu starten. Dieser wurde durch Goalie Fahrni zunichte gemacht und letzten Endes die Punkte geteilt.

Über das ganze Spiel gesehen einen Punkt verloren, jedoch auf Grund der Schlussphase auch einen Punkt gewonnen. Fakt ist, dass die Sarner in dieser Saison weiterhin ungeschlagen sind in Spielen ohne das geliebte Harz. Weiter geht es am nächsten Samstag 03.12.2022 gegen den 2. Aufsteiger HC Kriens zuhause in der Dorfhalle.

Hopp Sarnä!

Für den TV Sarnen spielten:
Fahrni & Gugerli (Tor), Gielchen (1), Imfeld (8), Ludwig, Marjanovic (1), Wallimann (1), Kafader (2), Dätwyler (2), Ettlin (5), Barmettler (4), Sciascera (3), Coach: Keiser

Liveticker